Dornstetten –
Kleinod mit mittelalterlichem Flair

ANZEIGE

dornstetten-stadtfest-2013_2015 Idyllisch auf einem Bergsporn auf 700 m.ü.M. gelegen, ruht die zauberhafte Fachwerkstadt Dornstetten umgeben von Wäldern, Wiesen und einem herrlichen Weitblick.

Die Kleinstadt mit seinen Ortsteilen Aach und Hallwangen im Landkreis Freudenstadt in Baden-Württemberg gehört mit seinen ca. 8.000 Einwohnern zu den Luftkurorten des nördlichen Schwarzwaldes und liegt an der Deutschen Fachwerkstraße.
Dieses Kleinod mit mittelalterlichem Flair, das 767 erstmals urkundlich erwähnt wurde, bietet dem Besucher alte Gemäuer mit spannenden Geschichten, historische Bauten und viele Erzählungen, die sich darum ranken.
Das Zentrum des liebevoll restaurierten Stadtkerns ist der historische Marktplatz mit seinem Brunnen. Dort befindet sich ein Ensemble aus malerischen Fachwerkhäusern mit dem einzigartigen Rundfachwerk. Über allem wacht, weithin sichtbar, die Martinskirche mit ihrem spätgotischen Turm.

Aber neben historischen Kleinodien hat Dornstetten noch viel mehr zu bieten.

Museen

Ein Besuch im Heimatmuseum Dornstetten, dem lebendigen Volkskundemuseum, lohnt sich: Die spannenden Themenbereiche sind u.a. eine große paläontologische Sammlung der Frühgeschichte Dornstettens, der weiteren Stadtentwicklung und Verwaltung der Oberamtsstadt, Kirche und Religion, Schule, Wohnen, Lebens- und Arbeitsalltag um die Jahrhundertwende 1900, sowie Zeugnisse historischer und teilweise ausgestorbener Handwerksberufe, ebenso die Wasserversorgung, Wald-, Forst- und Landwirtschaft und Flößerei.
Eine Besonderheit ist das grafische Kabinett, das einmalige Werke der Dornstetter Künstlerin Eleonore Kötter beherbergt.
Einen Katzensprung entfernt leuchten im Puppen- und Spielzeugmuseum nicht nur Kinderaugen auf: wunderschöne Puppen und Spielzeuge, wie Blechspielzeuge für Buben aus Urgroßmutters Zeiten, sind hier liebevoll zusammengestellt.

Urlaub und Freizeit

Wer nicht nur gemütlich die Füße hochlegen will, ist in Dornstetten genau richtig. Eine aktive Urlaubsgestaltung ist das ganze Jahr über ein tolles Erlebnis. Im Sommer kann man sich auf der Mountainbike-Strecke rund um Dornstetten auspowern oder einen der zahlreichen Wanderwege entdecken. Auch mit dem E-Bike bleibt man in Dornstetten nicht liegen. Es gibt eine Ladestation, die praktisch gelegen direkt am Campingplatz gelegen ist.

Besucherbergwerk „Himmlisches Heer“

Oder wer im Sommer ein bisschen Abkühlung sucht, der wird sich über eine Führung im Besucherbergwerk „Himmlisches Heer“ freuen. Die Grube ist ein historisches Silber-, Kupfer- und Schwerspatbergwerk im nördlichen Schwarzwald. Der Beginn des Bergbaus in Hallwangen geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Heute ist der Stollen für Besucher geöffnet. Die Instandsetzung und Zugänglichmachung des Bergwerks erfolgt seit 1996 durch die Mitglieder des „Förderkreises Historischer Bergbau Hallwangen e.V.“ in ehrenamtlicher Tätigkeit mit Unterstützung von Sponsoren. Führungen finden hier von Anfang Mai bis Oktober statt.

Im Winter kann man den Kreislauf auf der Langlauf-Loipe in Schwung bringen oder bei einer geführten Schneeschuhwanderung die Gegend erkunden.

BarfussPark – Barfuß laufen macht Spaß im BarfussPark in Hallwangen

Ein Highlight für Aktivurlauber ist der BarfussPark in Dornstetten-Hallwangen. Hier kann man mit allen Sinnen und den Füßen auf einer Strecke von insgesamt 2,4 km Länge den besonderen Reiz fühlen von Holz, Steinen, Rindenmulch, Gras, Lehm und Wasser – kalt, warm, feucht, trocken, angenehm, anregend und belebend. Die Vitalität und Gesundheit kann man dann noch nach kneippschen Grundsätzen stärken. Einfach die Schuhe und Strümpfe abstreifen und das machen, was unsere Vorfahren schon immer getan haben, nämlich barfuß Gehen! Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich unser Glücksempfinden messbar steigert: Rund 72 000 Nerven mit direkter Verbindung zum Gehirn enden in unseren Fußsohlen. Berühren wir mit ihnen bei angenehmen Temperaturen den Boden, schüttet das Gehirn das Glückshormon Endorphin aus.

Bei einer Führung aus dem abwechslungsreichen Angebot kann man den Schwerpunkt des lohnenden Besuches sowohl auf Aktivität und Action als auch auf Ruhe und Stressabbau legen. Ein Besuch lohnt sich auch immer wieder aufs Neue, denn ein jährlich wechselndes Führungsangebot mit immer neuen Stationen sorgt immer wieder für Überraschungen.
Wenn das kein Grund ist, einmal wieder den BarfussPark in Dornstetten – Hallwangen zu besuchen! Seit 17 Jahren ist die Attraktivität des Parks ungebrochen. Jedes Jahr tummeln sich viele Familien, Senioren, Busgruppen und Schulklassen im wunderschönen Gelände am Waldrand.

Der Saisonstart im BarfussPark ist dieses Jahr ausnahmsweise bereits am Wochenende vor dem 1. Mai. Ab 29. April 2017 können die Besucher die für die neue Saison frisch herausgeputzte, 2,4 km lange, Strecke erlaufen. Der städtische Bauhof hat in letzter Zeit mit viel Einsatz und Material das Gelände frisch aufgefüllt z.B. mit Rindenmulch, Lehm, Marmorkieseln, Sand und ganz neu mit Lavasteinen. Ab sofort kann man wieder die beliebten Führungen buchen. Der BarfussPark hat geöffnet vom 01. Mai bis 15. Oktober. Der Eintritt ist frei.

Infos und Anmeldungen für Gruppenführungen bei der Tourist-Information Dornstetten 07443 962030

Einfach nur Wohlfühlen

So heißt es in Dornstetten wohlfühlen und aufleben. Die Stadt der kurzen Wege inmitten der herrlichen Schwarzwaldlandschaft bietet ihren Einwohnern ebenso wie ihren Gästen eine hervorragende Infrastruktur.
In den drei Stadtteilen Dornstetten, Hallwangen und Aach gibt es neben attraktiven Wohngebieten zahlreiche Angebote für Jugend und Senioren, kulturelle Ereignisse und Bildungseinrichtungen.
Jeder Stadtteil hat seinen eigenen Charme und seine ganz besonderen Vorzüge. Zusammen mit dem historischen Stadtzentrum bilden sie ein abgerundetes Ensemble, wo es sich gut leben lässt.
Der HGV (Handels- und Gewerbeverein) Dornstetten besteht aus über 80 Mitgliedsbetrieben des Handels, des Handwerks und der Industrie und macht die Stadt zu einem wichtigen Gewerbe- und Industriestandort.

Seit dem Jahr 1969 besteht eine Städtepartnerschaft mit Scey-sur-Saône in Frankreich, aus der ein reger kultureller und freundschaftlicher Austausch entstanden ist.

Die Stadt verfügt über sehr gute Verkehrsanbindungen und ist problemlos per Bahn, Bus oder Auto zu erreichen, wie der direkte Autobahnschluss an die A 81 (Stuttgart-Bodensee) in 20 km Entfernung bei Horb.a.N und die schnellen Anschlüsse an die Bundesstraßen B28 nach Freudenstadt-Schwarzwaldhochstraße-Straßburg oder Nagold-Tübingen-Reutlingen.
Die zentrale Lage im Herzen des Schwarzwaldes macht Dornstetten zu einem beliebten Ausgangspunkt für Kurzreisen in die Region, die eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen bietet.

Feste und Märkte

Schon seit alter Zeit gehören Märkte zum Leben in Dornstetten. Vor allem der Ostermontagsmarkt und der Herbstmarkt am letzten Sonntag im Oktober sind fester Bestandteil der Traditionen und Bräuche in der malerischen Fachwerkstadt. Weil aber in Dornstetten Tradition und Innovation schon immer Hand in Hand gehen, nutzen die Einzelhändler im Handels- und Gewerbeverein in jüngster Zeit die Markt-Sonntage, um für die zahlreichen Besucher aus nah und fern ihre Pforten zu öffnen.

Eine beliebte Attraktion in der Stadt ist das Stadtfest, bei dem sich alljährlich im Juli die Vereine rund um den historischen Marktplatz präsentieren. Wenn sich beim Stadtfest am Samstag dann die Nacht über Dornstetten senkt, erleuchtet ein einzigartiges Feuerwerk den Himmel über der Martinskirche und taucht das Fachwerkstädtchen in fantastisches Licht.
Zu den noch jungen Traditionen mit alten Wurzeln gehört auch das Narrengericht, das zur Fasnetszeit Tausende von Schaulustigen nach Dornstetten lockt. Vor historischer Kulisse werden prominente Zeitgenossen zu Delinquenten und müssen vor den Narren für ihr schandhaftes Treiben Rechenschaft ablegen.

Es darf gefeiert werden – 1250 Jahre Dornstetten

Und noch ein High-Light hat Dornstetten zu bieten: Im Jubiläumsjahr ihres 1250- jährigen Bestehens hat die Schwarzwald-Stadt einen bunten Strauß an Veranstaltungen und Events zu bieten.

Zum Jubiläumsjahr 2017 richtet der Bürgermeister, Herr Bernhard Haas, das Wort an die Einwohner der geschichtsträchtigen Stadt:

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unser historisches Städtle wird 1250 Jahre alt! Bereits seit Juli 2014 wird dieses große Ereignis von zahlreichen Ehrenamtlichen mit viel Herzblut vorbereitet. In einem Festausschuss und vier Unterausschüssen wurde seither fleißig diskutiert, überlegt, recherchiert, geplant und umgesetzt, um das Jahr 2017 für uns alle zu einem ganz besonderen Jahr zu machen. 767 erstmals urkundlich erwähnt, hat Dornstetten eine sehr spannende Geschichte durchlebt. Stadtbrände, großes Handelszentrum mit bedeutender Marktstätte, die hohe Gerichtsbarkeit, verschiedene Kriege, Unruhen und Epidemien, Aufblühen der Industrie mit dem Anschluss an das Eisenbahnnetz, bis heute wichtiger Gewerbestandort, begehrter Wohnort mit hoher Lebensqualität – dies sind nur einige Schlagworte, die hier zu nennen wären. Jetzt freuen wir uns mit Ihnen allen, 2017 ein Jahr voller Höhepunkte zu feiern, denn das abwechslungsreiche Jahresprogramm spricht die unterschiedlichsten Zielgruppen an.

Ich lade Sie herzlich ein, möglichst viele Angebote mitzunehmen, und ich hoffe und bin mir sicher, dass uns das Jubiläumsjahr noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Stadt Dornstetten

Stadtverwaltung und Tourismuszentrum

Marktplatz 1+2
72280 Dornstetten
Telefon 07443/9620-31
www.dornstetten.de
www.barfusspark.de

Montag bis Mittwoch: 09.00 – 12.00 Uhr
und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr


 Aktuelles

Neues Projekt geht an den Start
Bürger sind zur Mitwirkung am nächsten Schritt der Entwicklungsoffensive eingeladen

Bei der Entwicklungsoffensive Dornstetten geht das nächste Projekt an den Start: „Treffpunkte und Begegnungsräume für Dornstetten“. Gesucht sind Ideen und Ideenunterstützer für ein lebendiges Miteinander in der Stadt. Am Freitag, 5. Mai, fand um 17.30 Uhr die öffentliche Auftaktveranstaltung im Rathaus Dornstetten statt.
Im Rahmen des Projekts werden Ideen für Angebote, Orte und Räume in der Stadt gesucht, um neue Treffpunkte und Begegnungsräume zu entwickeln. Erste Denkanstöße gab es schon in den Bürgerbeteiligungsprozessen im vergangenen Jahr. Ein Repair-Café wurde dort vorgeschlagen, ein Gemeinschaftsgarten, oder einfach ein Gesprächstreff. Auch potenzialreiche Orte wurden damals bereits ins Auge gefasst – etwa der Stadtbergsee, Sportflächen oder das Dornstetter Hallenbad. „Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt“, betonen Haas und Baier. Jeder Gedanke ist willkommen.
Ideengeber und Unterstützer gesucht Gesucht werden nicht nur Ideen, sondern auch Bürger die bereit sind, die verschiedenen Vorschläge zu unterstützen. Voraussetzung für die Umsetzung einer Idee ist zunächst, dass es einen oder mehrere Initiatoren gibt, die bereit sind, die Organisation und Leitung der  Umsetzung zu übernehmen. Dann braucht es eine angemessene Zahl an Mitstreitern – idealerweise drei bis fünf.
Alle Bürger und Institutionen sind willkommen Mitmachen können Bürger aller Altersklassen. Auch Vereine und Institutionen sind willkommen.  Die Auftaktveranstaltung fand am 5. Mai im Rathaus Dornstetten statt. Zur Erleichterung der Planung ist die Stadtverwaltung bei Interesse jedoch für eine kurze Rückmeldung unter Telefon 07443/9602031 oder E-Mail entwicklung@dornstetten.de dankbar.

Dornstetten

26. Oktober 2017

Vortrag zur Dornstetter Stadtgeschichte mit Professor Franz Quarthal

Emeritierter Professor für Landesgeschichte referiert im Bürgersaal

Nach dem großen Interesse am Vortrag von Herrn Professor Franz Quarthal bei der Eröffnungsveranstaltung des 1250-jährigen Jubiläums der Stadt Dornstetten im Februar, gibt es einen weiteren Vortragsabend für die Öffentlichkeit.
Franz Quarthal beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Geschichte der Stadt Dornstetten und lässt einige zentrale Höhepunkte Revue passieren.
Am Donnerstag, den 26. Oktober, wird Herr Quarthal um 19.00 Uhr im Bürgersaal im Rathaus seinen Vortrag vom Februar ergänzen und weiterführen. Es ist nicht zwingend notwendig den ersten Teil des Vortrags zu kennen, da im zweiten Teil andere Themen abgehandelt werden. Die lebendigen Schilderungen des Referenten machen Lust auf Geschichte und sind ein absolutes Highlight für jeden geschichtsinteressierten Zuhörer. Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Stadt Dornstetten freut sich über zahlreiche Gäste.

 

Fotos: Gemeinde Dornstetten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

Dienstag, 29. 09.17

20.00, Einl. 19.00 Linkmichel „RUHE!!!“, Tourist- Information/ Kulturamt Tel.: 07443 / 96 20 30, Bürgersaal Rathaus

Samstag, 7. Oktober 2017

20.00 Gemeinschaftskonzert – Liederkränze, Stadthalle

Sonntag, 29. Oktober 2017

11.00 Herbstmarkt – Highlights im Herbst, Hauptstraße/ Marktplatz

Dienstag, 31. Oktober 2017

16.00 Kinder-Musical – kath. Kirchengemeinde, Martinskirche

 

Stichwörter: , , , ,