Raimund Selinka stellt aus

bis 10.11.2017

„Kreativität und Sensibilität

Wenn es einen Begriff gibt, der Raimund Selinka umschreibt, dann ist es der Terminus Kreativität, eine Kreativität von ungewöhnlicher Breite. Sie reicht von der bildenden Kunst bis in die Musik. Selinka schuf viel beachtete Kompositionen von Nikolaus Lenau Texten.
Unüberhörbar klingt das Musikalische des Künstlers – er studierte an der Hochschule für Musik in Trossingen Gesang – in dessen malerischen Werken nach.

Raimund Selinka ist ein Meister der Aquarellmalerei, der es versteht, die dem Aquarell immanente Abstufung der Farbwerte bis ins Feinste und Letzte auszuschöpfen. Dabei leistet er mit der ihm eigenen Sensibilität die dem Aquarell spezifische Ambivalenz von
kontrollierendem Vorgehen und der Fähigkeit, dem Zufall freien Lauf zu lassen.

Selinkas Malerei hat ihren Ausgangspunkt in der Natur. Mit Wurzel- und Baumbildern hat er sich schon früh über Rottweil hinaus durch Ausstellungen in Spaichingen, Balingen, Tuttlingen und Hechingen einen Namen gemacht. Die Gegenständlichkeit wird mehr und mehr reduziert, ins Abstrakte verfremdet. Dies reicht bis zu lyrischen Abstraktionen, die rein aus der Farbe leben, zu Farbrhythmen, von bestechender Bildkraft. Zur Kunst Raimund Selinkas gehört eine spezifische Sinnlichkeit, die symbolisch überhöht ist. Es ist ein bildnerischer Stirb und Werde im Sinne Goethes, ein „Werden und Vergehen“.

Einen besonderen Rang gewinnen die Rottweil-Darstellungen des Künstlers. Rottweiloriginal und Rottweilkenner Raimund Selinka schuf Rottweil-Aquarelle, die das Bild der Kunst Rottweils erweitert haben. Dazu gehören gültige Stadtkonturen, aber auch reizvolle Impressionen von Rottweils Gassen, die mit ihren lebendig angedeuteten Erkern und
Aufzugsgauben etwas von der spezifi schen Atmosphäre der Stadt versichtbaren.“

Egon Rieble

Zu sehen sind die Werke Raimund Selinkas  unter dem Motto „Kompositionen nach der Natur“ vom 19. Oktober 2017 bis 10. November 2017 im Alten Rathaus in Rottweil zu dessen üblichen Öffnungszeiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *