Ferientipps – Ausflugsziele im Sommer

ps  Es lässt sich nicht leugnen, der Sommer ist da!
Wenn das hohe, sehnsuchtsvolle Rufen der Schwalben ertönt, weiß jeder, nun ist es Sommer. Die wunderschöne Landschaft mit ihrem üppigen Grün, den vielen Badeseen, Ausflugszielen und Veranstaltungen lockt selbst den größten Stubenhocker wieder raus in die Natur und zu den vielen großen und kleinen Events, die jetzt überall statt finden.

Ob Stadt- oder Dorffeste, Open-Air Kinos, Biergärten oder Stadt- oder Freiluftmuseen, es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Ausflüge und Wanderungen bringen viele neue Eindrücke und wenn man dann bei einem kühlen Getränk und einem leckeren Essen in einem Biergarten Pause macht, dann kann man genießen die Seele baumeln lassen.

Viel Freude und Sonnenschein wünscht das Freizeitspiegel-Team in der schönsten Zeit des Jahres….!

Foto: pixabay

 

 

 

 

 

 

 


„Magnificat“, eine musikalische Hommage an Maria – im Kloster Kirchberg

25.08.2019

PM  Am Sonntag, 25. August 2019 um 17.00 Uhr findet im Rahmen der Musikalischen Vespern im Kloster Kirchberg ein Konzert mit der Sopranistin Cristina Haigis und dem Organisten Peter Hastedt statt.

Das Programm „Magnificat“ ist eine musikalische Hommage an Maria.

Ausgehend vom Mittelalter, mit Hildegard von Bingen als eine Vertreterin dieser Zeit, erwarten die Zuhörer Marienlieder aus unterschiedlichen Epochen. Mit Stücken von J.S. Bach, Durante, Luther, Vavilov, Gordigiani, Luzzi, Mozart, Marschner, Saint Saens und Puccini.

Die Werke bieten eine sehr große Bandbreite an musikalischem Ausdruck: Innig, flehend, überschwänglich glücklich oder verklärt wendet sich der Bittende an die Mutter Gottes. Sucht Trost, Geborgenheit, Hoffnung und leistet Fürbitte bei der himmlischen Königin.

Wunderschöne, berührende und beflügelnde Lieder erklingen in der stimmungsvollen Johanniskirche im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar. Eine musikalische Einkehr, die Freude und Hoffnung vermittelt und Stücke zu Gehör bringt, die berühren. Weil sie eine Ahnung von der inneren Heimat vermitteln, die wir schon auf Erden haben dürfen, wenn wir uns dieser Gnade, die uns jederzeit erfüllen kann, öffnen.

Cristina Haigis wurde in Buenos Aires, Argentinien, geboren und hat dort bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr gelebt. Sie studierte Gesang an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf und schloss ihr Studium mit „sehr gut“ ab. Ergänzend besuchte sie diverse Meisterkurse u.a. bei Galina Wischnevskaja, Montserrat Figueras und Gloria Davy. Sie erhielt u.a. das Richard Wagner Stipendium.

Schon während ihres Studiums konzertierte sie, großen Anklang findend, in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen im In- und Ausland.

Auch erfolgte die solistische Mitwirkung bei verschiedenen Opernproduktionen.

Ihr Repertoire umfasst Musik von der Renaissance bis zur Moderne sowie diverse Uraufführungen.

Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie an der Primtalmusikschule Spaichingen und Dunningen.

Peter Hastedt ist in Warburg/Westfalen aufgewachsen. Nach seinem Studium an der Hochschule für Kirchenmusik Herford, das er mit dem A-Examen abschloss, war er als Kantor in Neuenhaus/Grafschaft Bentheim beschäftigt.

Seit 1997 wohnt er in Villingen und ist tätig als Organist, Chorleiter und Komponist.

Zudem ist er als Posaunist und Pianist Mitglied in verschiedenen Ensembles, u.a. in einer Big Band, einem Bläserquintett und im Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen.

1997 war er Preisträger bei einem Kompositionswettbewerb des Ev. Stadtkirchenverbandes Köln.

Der Eintritt zu dieser Musikalischen Vesper ist frei, Spenden sind willkommen.

 


Flammandra 2019 – die spektakuläre Artistik-Feuershow „Flames around the World“ in Freudenstadt

pi  Freudenstadt. Am Freitag, 30. August findet bereits zum siebten Mal eine außergewöhnliche Artistik-Feuershow von Flammandra im Kurgarten Freudenstadt statt.  Um 21:00 Uhr beginnt die magische Inszenierung „Flames around the World“ mit aufwändiger Feuer- und Pyrotechnik unter der Künstlerischen Leitung von Uta Rolland (Regie) und Pyrotechnik-Weltmeister Joachim Berner.

Das diesjährige Flammenspektakel verspricht eine magische Reise rund um den Globus. Gerade noch betrachten die zwei Reisenden den schönen blauen Planeten aus der Ferne, da steht schon alles Kopf und sie sind mittendrin im Geschehen. Neugierig erkunden die Raumschiffbrüchigen den Globus.

In einem Moment haben sie den Marsch der Pinguine unter atemberaubend schönen Nordlichtern bewundert, im nächsten treiben Tänzerinnen in Indien und Südamerika die Temperatur in die Höhe. In Russland zeigt sich das Heimatgefühl geheimnisvoll rotgolden, in Italien ganz „Dolce Vita“, und im Alpenland verbinden sich Tradition und Moderne auf besonders fesche Art. Dass die artistischen und tänzerischen Spitzenleistungen wieder mit raffinierter Feuerkunst und Spezialeffekten daherkommen, versteht sich von selbst.

So tritt in diesem Jahr Monsieur Chapeau (Foto li.) auf, der mit seinen Rolas, sowie grandiosem artistischen und komödiantischen Talent sein Publikum in den Bann zieht. Sympathisch und spontan baut er seinen Balanceakt auf. Er versteht es auf unnachahmliche Weise, die Spannung zu steigern, um dann im großen Finale eine einzigartige artistische Meisterleistung mit 5 Rolas auf einem instabilen Podest zu vollbringen.

Als nächster Act präsentiert sich die Gruppe „LaMetta“. (Foto o.re.)Antike Statuen und beeindruckende Adagioakrobatik sind die Säulen, auf die sie ihre Performance stützen. Die kraftakrobatischen Kunststücke des Duos scheinen der Schwerkraft zu trotzen, die Körper formen sich zu Skulpturen, die seltsam vertraut erscheinen.

Einen weiteren Höhepunkt im Programm stellt die Truppe „Shining Shadows“ (Foto re.) dar, die die Kunst der rhythmischen Sportgymnastik, des Tanzes und der Artistik ausübt. Ihre actiongeladene Choreographie beinhaltet das Spiel mit Licht und Feuer.

Komplettiert wird der mit Überraschungen gespickte Abend durch die Showtanzgruppe „Flame Steps“, die der Show mit eleganten Tänzen einen besonderen Glanz verleiht. Die Künstler von „Sintez Buff“ runden die Show mit ihrer eigenwilligen Comedy-Clownerie ab. Musikalisch umrahmt die Inszenierung Sängerin Melina Schmoll, die als Süddeutschlands einzigartiges „Marilyn Monroe“ Double in Deutschland und Österreich für zahlreiche Veranstaltungen engagiert wird.

Die Zuschauer erwartet ein Abend voller tänzerischer Spitzenleistungen, raffinierter Feuerkunst und Spezialeffekten, spektakulärer Pyrotechnik und einzigartiger Musik-Performances.
Diese einzigartige und außergewöhnliche Reise sollte auf gar keinen Fall verpasst werden!

Passend dazu hat die Kultband „Dicke Fische“ als Vorgruppe wieder zahlreiche Hits im Netz, die zum Mitgrooven, Mitsingen und einfach zum Wohlfühlen einladen. Zur Einstimmung auf das Spektakel im Kurgarten können sich die Besucher bereits ab 18.30 Uhr von der Enchilada-Kurhausgastronomie mit Leckereien verwöhnen lassen. Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten lassen hier keine Wünsche offen. Lassen Sie sich hineinziehen in die Welt von Flammandra.

30.8.2019, Kurgarten Freudenstadt
21 Uhr Showbeginn, Einlass u. Bewirtung ab 18.30 Uhr
Eintrittspreise: 15 € im VVK / 18 € Abendkasse, Kinder zwischen 7 und 13 Jahre zahlen 7 € im VVK und 8 € am Abend. Kinder bis 6 Jahre haben ebenso freien Eintritt wie die Inhaber einer Schwarzwald+ Karte.
Vorverkaufsstellen: Theaterkasse im Kurhaus (Tel.: 07441 / 864-732), Tourist Information am Marktplatz (Tel.: 07441 / 864-730), Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Kniebis (Tel.: 07442 / 7570) sowie unter www.reservix.de

 

 


Mittelalterfest auf Schloss Hornberg

31.8.19 – 01.09.19

Die Stadt Hornberg, die Stadt des weltbekannten Hornberger Schießens, lädt am Samstag, 31. August und Sonntag, 01. September 2019 zum Mittelalterfest auf Schloss Hornberg ein.

Die Besucher können in das historische Treiben eintauchen und die einmalige Kulisse mit Gaukler, Dudelsackspieler und mittelalterlicher Musik erleben. Marktstände bieten eine Fülle an unterschiedlichen Waren an. Auch das leibliche Wohl rund um das Thema Mittelalter kommt wie immer nicht zu kurz und wird die Gäste verwöhnen.

Zwei Tage Mittelalter pur:

Der Markt öffnet am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr seine Tore und kann bis 24.00 Uhr besucht werden. Am Abend gegen 20.00 Uhr wird die Mittelalterband „Faranspil“ die Besucher in ihren Bann ziehen.

An beiden Tagen wird es mit allen Künstlern ein Tavernenspiel an der Naturbühne geben. Die kleinen und auch großen Gäste werden von der Magie des Zauberers „Shri Magada“ gefesselt werden. Der Markt endet am Sonntag gegen 18.00 Uhr. Mutige Gäste bekommen an beiden Tagen die Gelegenheit, zu mittelalterlichen Klängen das Tanzbein zu schwingen. An beiden Tagen wird vom Schützenverein Hornberg zu jeder vollen Stunde Bogenschießen auf dem Schützenhaus angeboten.

Der Wegzoll beträgt an beiden Tagen 5,00 EUR pro Person ab 14 Jahren (darunter frei).

Seien Sie dabei und erleben den Hornberger Schlossberg in einer etwas anderen Atmosphäre.

 

 

 

 

 

 

 

 


Pochefest 2019 in Fluorn-Winzeln

08.09.2019

Ein Fest für die ganze Familie: Gottesdienst feiern, Aktionen, Musik und Theater erleben, am 8.9.19 von 10 bis 17 Uhr, Bruderhausweg 11, 78737 Fluorn-Winzeln.

Zahlreiche Vereine und Partner der BruderhausDiakonie beteiligen sich am Fest auf dem Gelände der Pochemühle.

Programm

10 Uhr Gottesdienst
anschließend Frühschoppen sowie Weißwurst-Frühstück

11.30 bis 14 Uhr Auftritt Musikverein Fluorn

Ab 11.30 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen

Ab 13 Uhr Aktionen auf dem Gelände:
unter anderem Dreiradfahren, Bogenschießen, Flohmarkt, Verkaufsstände, Führungen, Spiele, Erlebnispfad, Ausstellung des  Kleintierzuchtvereins Alpirsbach

13.30 Uhr Wilde 7: Der kleine Tag

14.30 bis 17 Uhr Auftritt Musikverein Marschalkenzimmern

 

Foto: Veranstalter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *