„Kiss me Kate“ im Bockshof Rottweil

pm  Freddy Graham leitet eine kurz vor dem finanziellen Ruin stehende Theatertruppe in der Provinz. Die Inszenierung von Shakespeares Geschlechterkampf-Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“ als Musical soll den ersehnten Erfolg bringen. Besetzt ist als „widerspenstige“ Katharina ausgerechnet Ex-Frau Lilli Vanessi, der ehemalige Star der Truppe. Damit sind Komplikationen vorprogrammiert, denn auf und hinter der Bühne werden sich Rolle und Privates vermischen.

Es kommt zu diversen amourösen Missverständnissen und schmerzhaften Schwierigkeiten. Wer liebt wen, wer lässt sich mit wem ein, wer unterwirft, demütigt, zähmt? Das Begehren geht quer durch alle Geschlechter und als auch noch zwei wirkliche Gangster auftauchen, wirbeln Spiel und Wirklichkeit vollends durcheinander.

Frei nach dem Motto „Schlag nach bei Shakespeare“ entsteht ein Stück über das Theater mit changierenden Identitäten, dass mit frechen ­Texten, rasanter Musik, virtuosen Tanznummern und dank Cole Porters eingängigen Songs seit der New Yorker Uraufführung 1948 das Publikum begeistert. Peter Staatsmann inszeniert mit „Kiss me Kate“ im Bockshof die Backstage-Komödie zur aktuellen Geschlechterauseinandersetzung. Aufgeführt wird sie vom Zimmertheater Rottweil.

Im Bockshof um 19.30 Uhr:  Do. 07.07. Premiere / Fr 08.07./ Sa 09.07./ So 10.07./ Di 12.07./ Do 14.07./ Fr 15.07./ Sa 16.07./ So 17.07./ Di 19.07./ Do 21.07./ Fr 22.07./So. 24.07.

Zusatzvorstellung in Rottweil:  Di 26.07./Do 28.07/ Fr 29.07./Sa 30.07./ So 31.07.2022 (letzte Vorstellung in Rottweil)

Foto: Veranstalter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *