Konzertreihe Dreiklang startet in den Herbst

11.10.2020

Barock und Jugendstil treffen kontrastreich aufeinander

pm   ROTTWEIL – Julia Guhl und Anne Mokinski machen zusammen mit dem Lena Thanner Quartett den Wandel der Zeit am 11. Oktober um 17 Uhr im Sonnensaal des Kapuziners hör- und erlebbar. Sie eröffnen die neue Dreiklang-Saison des Kulturamts der Stadt Rottweil, die bis April 2021 ganz unter dem Motto „Die Rottweiler“ steht.

Konzertauftakt ist am Sonntag, 11. Oktober mit bekannten Rottweiler Persönlichkeiten: Julia Guhl, Intendantin der Konzertreihe, ist dem Publikum bestens bekannt als Klarinettistin und Kammermusikerin. Sie gestaltet den Abend in verschiedenen Besetzungen zusammen mit Lena Thanner, stellvertretender Konzertmeisterin am Theater Ulm, und ihrem Streichquartett mit Katharina Jäckle, Moritz Papp und Izumi Fujii. Anstelle der sonst üblichen Konzerteinführung umrahmt die Rottweiler Schauspielerin Anne Mokinski das Konzert literarisch.

Zu Beginn ertönt das Adagio für Klarinette und Streicher von Heinrich Baermann, ein schlichtes Werk der Frühromantik. Es bildet einen Rahmen mit dem kammermusikalisch herausragenden Klarinettenquintett h-moll op. 115 von Johannes Brahms, einem Spätwerk des großen Meisters der Romantik.

Die zwischen den zwei romantischen Quintetten erklingende Sonate für zwei Violinen von Jean-Marie Leclair bildet einen Kontrast in zweierlei Hinsicht: Leclairs Duo-Sonaten entstanden fast 200 Jahre vor den romantischen Quintetten und bringen die Stimmung weltlicher, kammermusikalischer Abende jener Zeit zum Ausdruck, welche zum Ende des Barock entstanden und neben sakraler Musik eine Weiterentwicklung bis hin zu einem ersten Höhepunkt in der Klassik fanden.

Die Werke werden von Anne Mokinski mit kurzen Lesungen in den literarischen Kontext der jeweiligen Zeit eingebettet.

Info:

Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Rottweil, in den üblichen Vorverkaufsstellen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, im Internet und auf www.trio-k.de. Der Eintritt kostet 18 Euro, für Schüler und Studenten 9 Euro. Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei, eine Platzkarte wird jedoch wegen der eingeschränkten Besucherzahl unbedingt benötigt.

Corona-bedingt findet das Konzert nicht wie geplant im Rottenmünster statt, sondern im Sonnensaal des Kapuziners. Es gelten die tagesaktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Die Konzertbesucherinnen und -besucher werden gebeten, frühzeitig vor Konzertbeginn zu erscheinen (Saalöffnung ist um 16 Uhr), es kann leider keine Pause mit Bewirtung geben. Das Kulturamt erfasst Ihre Kontaktdaten und weist Ihnen Plätze zu. Bitte behalten Sie Ihren Mund-Nase-Schutz auf, bis Sie Ihre Plätze eingenommen haben. Personen, die in den letzten 14 Tagen in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person gestanden haben oder Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen die Konzerte nicht besuchen.

Foto: 

Julia Guhl, Anne Mokinski und Lena Thanner mit ihrem Quartett gestalten den Dreiklang-Saisonauftakt (Foto: Stadt Rottweil)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *