Rottweil – Mit dem Herrenkramers Kripple in die Weihnachtszeit

bis 02.2.2019

Eintritt ist kostenlos / Platzkarten gibt es diesmal erstmals im Dominikanermuseum

ROTTWEIL – Wenn es Weihnachten wird in Rottweil, denken viele an die Herrenkramersche Krippe im Rottweiler Stadtmuseum. Und dies nicht ohne Grund: Die einzigartige barocke Spielkrippe, die schon Reichsstadtzeiten erlebt hat, gehört seit Generationen in Rottweil fast selbstverständlich dazu, wenn man sich an den Sonn- und Feiertagen von Weihnachten an und bis Maria Lichtmess unbeschwert damit beschäftigen will, wie Groß und Klein in Rottweil die einzelnen Kapitel der Weihnachtsgeschichte dargestellt, „leabig“ gemacht haben.

Das Kripple erwartet seine Freunde und Neugierige vom zweiten Weihnachtsfeiertag an, an Neujahr und Dreikönig sowie an allen Sonntagen bis Maria Lichtmess um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr im 2. Stock des Stadtmuseums. Das sind zusammen sieben Termine. Auf vier davon werden nacheinander Christi Geburt, der Besuch der Dreikönige an der Krippe, die Hochzeit von Kana und die Darstellung Jesu im Tempel in barocker Pracht neu aufgestellt. Das mit Stabpuppen dazu inszenierte Krippenspiel holt das weihnachtliche Geschehen nach dem Motto „Bethlehem kann in Rottweil sein“ in die Welt der kleinen Leute von einst herein. Kenner wissen, s’ Annemarekle, der Kreuzwirt, der Kemmichfeger, der arme Kapuziner und der Doktor Eisenbart sind die Hauptdarsteller im gut halbstündigen Krippenspiel, und so manche Weisheit, die sie unter die Leute bringen, hat heute noch Gültigkeit.

Der Eintritt zum Krippplesspiel ist kostenlos. Völlig freiwillig und großzügig können die Gäste beim Kripplesspiel dem Armen Kapuziner selbstverständlich eine kleine Spende in seinen Bettelsack stecken, hat er doch schon „drei Däg koan warma Löffelstil meh im Hals ghett“.

Weil die Plätze beim Kripple zahlenmäßig beschränkt sind, kann man sich jeweils in der Woche vor dem Spieltermin bis Freitag im Dominikanermuseum zu dessen Öffnungszeiten (von 10 Uhr bis 17 Uhr) kostenlose Platzkarten besorgen, Wenn jeweils noch Plätze beim Kripple frei sind, kann man es darauf ankommen lassen und einfach vor den Spielterminen am Portal des Stadtmuseums anfragen, ob sich gleich noch etwas machen lässt oder ob man es später nochmals versuchen soll. So oder so, s’ Annemarekle freut sich über jeden Besucher und wünscht natürlich schon jetzt nach allen Seiten schönen Feiertage.

INFO: Weitere Infos und alle Spieltermine finden Sie hier: https://www.rottweil.de/de/Kultur-Tourismus/Sehens-Erlebenswertes/Museen/Stadtmuseum

Foto: Alle Jahre wieder wird in der Weihnachtszeit das Herrenkramersche Kripple „leabig“ gemacht (Foto: Stadtmuseum).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *