Die BruderhausDiakonie – Behindertenhilfe im Landkreis Rottweil

ANZEIGE

gelaende

ps   Idyllisch liegt das Gelände der BruderhausDiakonie in Fluorn-Winzeln. Direkt am malerischen Heimbach bietet es den idealen Rahmen für eine Einrichtung der Behindertenhilfe. Rund 100 Bewohnerinnen und Bewohner leben in fünf verschiedenen Häusern direkt auf dem „Poche-Gelände“ und in Wohnungen in Fluorn, Winzeln und Dornhan. Dazu kommen Menschen, die ebenfalls in der BruderhausDiakonie die Angebote der Tagesstruktur in Anspruch nehmen.

wohn_gartenDas sind zum einen die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Winzeln, die Bereiche Hauswirtschaft und die Grüne Gruppe mit individuellen Arbeitsplätzen im Rahmen der Möglichkeiten jedes Einzelnen. Außerdem gibt es den Förder- und Betreuungsbereich (FuB).

Ein wichtiges Anliegen der BruderhausDiakonie ist es, immer den aktuellen fachlichen Anforderungen zu entsprechen. Dadurch ergibt sich ein breites Spektrum individueller Betreuungsangebote. Vor einigen Jahren wurde daher begonnen, weitere Angebote in Rottweil zu schaffen. Es sind dies z.B. „Solifer“ – offene Hilfen -, Bistro-Café „Kapuziner“ und das Media-Office. Seit Anfang 2015 ist die BruderhausDiakonie auch für das Mehrgenerationenhaus zuständig und unterstützt seit April 2016 den Landkreis Rottweil in Epfendorf aktiv bei der Betreuung unbegleiteter minderjähriger Ausländer (UMA).

Ganz neu ist der Betrieb eines Imbisswagens beim Test-Turm von Thyssen Krupp auf dem Gelände „Berner Feld“. Dadurch entsteht die Möglichkeit weiterer Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap. Die ganze Arbeit ist nur durch den engagierten Einsatz eines ganzen Stabes von Mitarbeitenden, aber auch ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer möglich.


Neuer Diakon für die BruderhausDiakonie

Nach einer intensiven Ausbildungs- und Vorbereitungszeit schloss Wolfram Wschetezka, Mitarbeiter der BruderhausDiakonie,. Region Schwarzwald-Baar-Heuberg erfolgreich seine Ausbildung zum Diakon ab. In einem feierlichen Gottesdienst auf der Karlshöhe in Ludwigsburg wurde er zusammen mit acht weiteren Personen zum Diakon berufen. Die Ausbildung erfolgte berufsbegleitend über 2 ½ Jahre und 11 Kurswochen durch das Zentrum Diakonat auf der Karlshöhe. An dem Berufungsgottesdienst nahmen neben seiner Familie auch einige Kolleg*innen, der frühere Leiter, Fritz Wurster und die jetzige Leiterin der Region, Christine Trein, teil. Sie dankte Wolfram Wschetezka für seine Bereitschaft, die Ausbildung neben seiner beruflichen Tätigkeit auf sich zu nehmen. Dies stellte eine Belastung für ihn, seine Familie, aber auch für seine Kolleg*innen dar. Umso größer ist die Freude über den erfolgreichen Abschluss. Die BruderhausDiakonie wünscht ihm Gottes Segen für sein weiteres diakonisches Wirken.

Schwerpunktmäßig ist Wolfram Wschetezka im Bereich der diakonischen Arbeit im Landkreis Rottweil zuständig für die Gestaltung von Gottesdiensten und Andachten, sowie die Trauerbegleitung und Begleitung der verschiedenen Teams in diakonisch-theologischen Fragen.

Auch Fritz Wurster, der frühere Leiter der Behindertenhilfe im Landkreis Rottweil, ist berufener Diakon. Er verrichtet auch heute noch seinen diakonischen Dienst in der evangelischen Kirchengemeinde Fluorn und engagiert sich im Heimbeirat und bei Gottesdiensten der BruderhausDiakonie. Im Jahr 2020/21 kann er ein seltenes Jubiläum begehen: seine 60-jährige Berufung zum Diakon!

 

 

 


Bilder: BruderhausDiakonie

 

 

Behindertenhilfe im Landkreis Rottweil 
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Bruderhausweg 11
78737 Fluorn-Winzeln
Telefon 07402 9295 15
Telefax 07402 9295 22
www.bruderhausdiakonie.de

 

 

Die Behindertenhilfe betreibt auch das Café und Bistro „Zum Kapuziner“ in Rottweil.  Das „Kapuziner“ ist ein ehemaliges Klostergebäude aus dem Jahr 1655 mitten im Herzen Rottweils. Die BruderhausDiakonie arbeitet mit der Bürgerinititative „Kapuziner Rottweil e.V.“ zusammen und bietet integrative Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung an.  Im Café und Bistro „Zum Kapuziner“ gibt es Tagesessen und einen Catering-Service.

In einer speziellen Kinderecke fühlen sich auch die Kleinen wohl.

„Zum Kapuziner“ Rottweil

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 – 17.30 Uhr

 

Media-Office

Zur  Behindertenhilfe gehört auch die Führung eines Media Office. Das Media Office gehört zu den Werkstätten der Behindertenhilfe im Landkreis Rottweil.
Zu den angebotenen Media-Dienstleistungen gehören:

Copy Service/ Digitaldruck/ Abwicklung von Druckaufträgen im Offset/ Buttons: Herstellung von Buttons in verschiedenen Größen, auf Wunsch Gestaltung der Vorlage/ digitale Archivierung: Digitalisierung von Papiervorlagen (z.B. Akten, Belege) und Einbindung in ein Dokument Management System/ Lettershop: Be- und Verarbeitung von Mailings und Serienbriefen (Personalisieren, Falzen, Kuvertieren)/ Gestaltung von Flyern, Einladungen, Prospekten, Power-Point-Präsentationen/ Wire-O-Bindungen.

Für Ihre Fragen rund um das Media Office steht unser Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

Thomas Deusch
Neutorstraße 4-6
78628 Rottweil
Tel.: 0741 175 26 28-0
thomas.deusch(@)bruderhausdiakonie.de

 


Programm Januar 2019 – Juni 2019 zum runterladen


Solifer – Offene Hilfen

BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg

Region Schwarzwald-Baar-Heuberg
Friedrichsplatz 2
78628 Rottweil
Telefon 0741 94205914
Telefax 0741 94205930
Marion.Jaeger@bruderhausdiakonie.de
solifer@bruderhausdiakonie.de
www.bruderhausdiakonie.de


Foto: Gemeinde Fluorn-Winzeln


 

1 Kommentar


  • Ursula Gerard sagt:

    Wir freuen uns jedes Jahr auf das Pochefest, weil es immer eine schöne Gelegenheit ist, sich über das Bruderhaus und die Angebote zu informieren und viele Bekannte und Freunde zu treffen.
    Das Rahmenprogramm mit leckerem Essen, Musik und Aufführungen gefällt uns auch sehr, dieses Jahr kommen wir gerne wieder.
    Familie Gerard